Ludgerus Schützengilde Elte 1478 e.V.

Ludgerus Schützengilde Elte 1478 e.V. > Willkommen bei der Schützengilde

 

tl_files/gilde/images/sonstige/Fahne_gruen.JPG

tl_files/gilde/images/sonstige/Herzlich Willlk.JPG

tl_files/gilde/images/sonstige/Fahne_hell.JPG

 

Jahreshauptversammlung 2017

Informativ und kameradschaftlich verlief die äußerst gut besuchte Jahreshauptversammlung der Ludgerus Schützengilde Elte, in der Gaststätte "Zum Splenterkotten", wobei der 1. Vorsitzende Ulrich Limbrock einen umfassenden Rückblick auf das vergangene Schützenjahr präsentierte.
Spielmannszug der Ludgerusschützengilde Elte
Nachdem der Spielmannszug der Ludgerusschützengilde Elte den Abend mit zwei Liedern eröffnete, begrüßte Limbrock die anwesenden 100 Mitglieder und das amtierende Königspaar, den amtierenden Kaiser und die Ehrenvorsitzenden. Anschließend verlas Schriftführer Carsten Könnig das Protokoll.

Eine schöne Aufgabe ist in jedem Jahr die Jubilarehrung. Gleich 24 Mitglieder wurden für 25 Jahre, zwei Schützenbrüder für 40 Jahre, fünf Schützen für 50 Jahre, drei Mitglieder für 60 Jahre und ein Schützenbruder für 80 Jahre Mitgliedschaft in der Ludgerus-Schützengilde geehrt.

1. Vorsitzender Uli Limbrock mit 2. Vorsitzenden Frank Holthaus
In dem nun folgenden Jahresbericht ließ der Vorsitzende noch einmal das Schützenfest Revue passieren: "2016 war viel ruhiger als 2015, wir hatten sogar Kuchen da und der Vogel ließ sich auch nicht viel Zeit zum fallen." Er berichtete von der Vogeltaufe und dem außergewöhnlichen Namen den das Federvieh erhielt - Detlef Jackdaw subcinericius (Detlef Dohle, in der Asche gebacken). Das Ungewöhnliche an der recht unscheinbaren Dohle sei dann aber, dass der Vogel auf einer gut gedeckten Kaffeetafel saß. Jedes der abgeschossenen Kuchenstücke sei beim Schützenfest heißbegehrt gewesen. Auch der Spielmannszug habe sich spontan der Sache mit dem im Vorjahr ausgefallenen Kuchenessen angenommen und ein neues Stück eingeübt: "Hätt ich dich heut erwartet hätt ich Kuchen da...". Dann sprach Limbrock den Schützen ein Lob aus: "Ihr habt das Angebot der Firma Bültel & Westhoff, uns maßgefertige und bestickte Hemden zu liefern, richtig gut genutzt. Über 300 Schützenhemden wurden dort bestellt." Ein zweites Lob erhielt Alfons Krämer, der regelmäßig seiner Pflicht nachkam und seinen verstorbenen Schützenbrüdern das letzte Geleit gab. Das Hexen sei super organisiert gewesen und generell habe 2016 viel Spaß gemacht.

Nach dem Kassenbericht konnten die Kassenprüfer Martin Woltering und Sven Seelbach dem Kassierer Ulrich Steur eine ausgezeichnete Kassenführung bestätigen und die Versammlung erteilte dem Vorstand Entlastung.

Weiter folgten die Berichte des Spielmannszuges (18 Auftritte in 2016) durch Yvonne Mersch, des Hexenkomitees durch Luca Wältring und der Schießgruppe durch Horst Rautenstrauch. "Bei den Rundenwettkämpfen konnten wir einige Pokale mitnehmen . Dabei haben wir insgesamt zwei mal den ersten, zwei mal den zweiten und einmal den dritten Platz belegen können!", berichtete der Schießwart. Bei den Stadtmeisterschaften 2016 habe man mit der Rollenmannschaft den ersten Platz belegt. Bei den Einzelschützen sei es Niklas Kellers bei der Jugend und Heike van der Giet bei den Damen und auf der Rolle gelungen den 1. Platz zu erreichen. Markus van der Giet erreichte auf der Rolle und Sascha Schnieders im Freihandschießen den zweiten Platz und Andre Ostendorf konnte im Kleinkaliber den 3 Platz belegen.

Der Tagesordnungspunkt "Wahlen" nahm sehr wenig Zeit in Anspruch, da nur die Kassenprüfer neu gewählt werden mussten. Diese Posten bekleiden nun Mathias Hörsting und Klaus Osterhues.
Unter dem Punkt "Verschiedenes" machte der amtierende Schützenkönig Sascha Schnieders darauf  aufmerksam das ein Doppelkopfturnier der Schützen geplant sei. Dieses solle aber nicht in Konkurrenz zu den Turnieren der SG Elte und des Kolpingvereins stehen. Günter Fege lud im Namen der Karnevalsgesellschaft Elte zur bevorstehenden Sitzung, dem Männerballett Contest und dem Kinderkarneval am 24., 25. und 26 Februar ein und Günter Ulrich dankte den Schützen für die Beteiligung am Jubiläum der Bürgerschützengilde 1616. Zum Schluss schlug Karl-Heinz Reeker Hauptmann Thomas Schnellenberg noch zur Beförderung zum Major vor, was mit viel Beifall der Schützen unterstützt wurde.
Im Anschluss bedankte sich der Ulrich Limbrock für die Teilnahme und leitete zum gemütlichen Teil des Abends über, bei dem der Vorstand, der amtierende Kaiser und der amtierende König 100 Liter Bier zur Verfügung stellten.


Text und Bilder: Karin Kühling


Jubilare:

25 Jahre:
Stefan Bösker, Stefan Kastner, Guido Lampe, Karsten Pöpping, Joachim Strotmann, Klaus Strotmann, Klaus Dirkes, Siegfried Drescher, Thomas Gronotte, Mathias Hörsting, Siegfried Kagelmann, Reinhard Krey, Ulrich Limbrock, Ulrich Ostendorf, Andreas Overesch, Martin Overesch, Holger Pöpping, Stephan Popp, Stephan Stoffers, Martin Strotmann, Ludger Tappe, Michael Teigeler, Frank Wältring und Christoph Weischer.

40 Jahre:
Johannes Niemann und Udo Vater.

50 Jahre:
Karl-Heinz Gude, Herbert Hiskes, Alfons Klostermann, Josef Schnellenberg und Hans Visse.

60 Jahre:
Hugo Albers, Bernd Overesch, Karl-Heinz Reeker, Heinz Schrader und Bernhard Wellen.

80 Jahre:
Albert Overesch


Jubilare 2017

Albert Overesch seit 80 Jahren Mitglied

"Es gibt ja immer noch Vereine die denken sie sind älter als wir, aber bei einem bin ich mir ganz sicher, wir haben definitiv das älteste und längste Vereinsmitglied, bei uns im Schützenverein!", sagt der 1. Vorsitzende der Ludgerus Schützengilde Elte 1478 e.V., Ulrich Limbrock stolz.


Zum ersten Mal in der Geschichte der Ludgerus Schützengilde kann ein Schützenbruder auf 80 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken. Die Rede ist von Albert Overesch. Dieser bekam am vergangenen Freitag Besuch vom Vorstand der Schützengilde, der sich bei ihm für die langjährige Mitgliedschaft bedanken wollte.
1. Vorsitzender Uli Limbrock, Jubilar Albert Overesch und Schießwart Horst Rautenstrauch
Der heute Hundertjährige trat mit 21 Jahren in den Schützenverein ein und übernahm während seiner langjährigen Mitgliedschaft auch für 25 Jahre das Amt des Kassierers. "Früher wurde das Geld noch an den Haustüren kassiert, sechs Mark pro Mitglied", erinnert sich der Jubilar noch sehr genau. Sein erstes Schützenfest feierte er 1935 mit seinem ältesten Bruder Viktor. Damals war die Vogelstange noch auf dem Kellersberg, gefeiert wurde in der Woche und es gab auch keinen Königsvogel sondern einen handgebunden Kranz auf dem in den ersten Jahren noch mit der Armbrust und dann etwas später mit dem Luftgewehr geschossen wurde. Gerne und auch sehr lebhaft hat Overesch die vergangene Zeit noch vor Augen: "Ich kann mich noch gut erinnern das meine Frau gar nicht mehr zum Schützenfest kommen wollte, weil ich doch den ganzen Abend nur an der Kasse saß." Später habe er das ganze schwere Geld dann in bar nach Hause getragen, so dass das Futter seiner Anzugjacke herausriss und seine Frau dieses jedes Jahr aufs Neue habe flicken müssen.

Im Alter von 96 Jahren bekam Albert bereits schon einmal Besuch von der Ludgerus Schützengilde die ihm für 75 Jahre Mitgliedschaft beglückwünschten. Damals witzelte er, das er auch gerne noch das 80 Jubiläum schaffen wolle und lud den Vorstand herzlich dazu ein. Genau aus diesem Grund und natürlich für diese außergewöhnliche Leistung wurde ihm nun vom 1. Vorsitzenden Ulrich Limbrock und dem Schießwart derv Schießgruppe Horst Rautenstrauch eine Ehrennadel, eine Urkunde und ein gut gefüllter Geschenkkorb überreicht. "Da du ja nicht mehr so gut zu Fuß bist und nicht zu unserer Jahreshauptversammlung kommen kannst, kommen wir nun zu dir und wollen uns für 80 Jahre Mitgliedschaft und deinen Einsatz im Vorstand herzlichst bedanken", sagte Limbrock.

Urkunde und Ehrennadel nahm Albert Overesch sehr gelassen entgegen, freute sich aber umso mehr über die Danksagung und den Besuch der Vorstandmitglieder." Besuch hab ich immer gerne dann kann man immer lustig sein", sagte der Rentner schmunzelnd. Er freue sich jetzt schon auf den Februar wenn er seinen 101 Geburtstag feiere: "Da ist auch wieder Schwung in der Bude."

Überreichung der Urkunde und Präsentkorb
Als Albert beim Abschied den Vorstand dann einlud, zum 85jährigen Jubiläum auch gerne wiederzukommen, machten sowohl Limbrock als auch Rautenstrauch überraschte Gesichter und große Augen. Schließlich wäre der Rentner dann bereits 106 Jahre alt.

 

Text und Bilder: Karin Kühling

Neujahrsgrüße und Erinnerung

Liebe Mitglieder und Freunde der Ludgerusschützengilde Elte 1478 e.V.,

wir wünschen Dir/Ihnen ein frohes neues Jahr 2017!

Für alle Mitglieder noch mal der Hinweis auf unsere Jahreshauptversammlung am 06.01.2017, ab 20 Uhr im Gasthaus "Zum Splenterkotten". Es kommt nicht oft vor, dass die Hersteller der Ehrennadeln nachfragen, ob die Zahl, die graviert werden soll, tatsächlich stimmt. Lasst euch überraschen.

Neujahrsgrüße 2017

Weihnachtsgrüße

Die Ludgerusschützengilde Elte 1478 e.V. wünscht Euch/Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Weihnachtsgrüße (Quelle: pixabay)

Jahreshauptversammlung

Am 06.01.2017 findet ab 20:00 Uhr unsere Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Zum Splenterkotten"  statt. Eingeladen sind alle Mitglieder der Ludgerusschützengilde Elte 1478 e.V. Die Einladungen werden derzeit verteilt. Sollte jemand aus Versehen bis zum 23.12.2016 keine Einladung erhalten haben, möge er sich bitte beim Vorstand melden.


Panik? Noch kein Weihnachtsgeschenk?

Da können wir vielleicht helfen:

Es fehlt das passende Geschenk? Wir hätten da einen Vorschlag: Wie wäre es denn mit einem Schützenhut, oder einer Schützenkrawatte? Rechtzeitig vor Weihnachten ist eine neue Lieferung unseres Lieferanten eingetroffen. Wie heißt der schöne Spruch, den fast jeder in Elte kennt? "Mal eben zu Homann".


Kranzniederlegung zum Volkstrauertag

Liebe Mitglieder der Ludgerusschützengilde Elte 1478 e.V.,

Elte gedenkt am Vorabend des Volkstrauertages der Toten der beiden Weltkriege und der Opfer der Gewaltherrschaft  aller Nationen. Es ist wichtig, ein klares Zeichen für Frieden und Völkerverständigung zu setzen.

Es wäre schön, wenn viele von euch uns dabei unterstützen würden.
Volkstrauertag 2015


12. November19 Uhr Abendmesse St. Johannes der Täufer und im Anschluss gegen 19.45 Uhr die Kranzniederlegung am Ehrenmal in Elte.

Die Vereine des Dorfes Elte werden gebeten, sich soweit vorhanden, in ihren Uniformen und mit Fahnenabordnungen in die Gedenkfeier einzubringen.

Bild: Klaus Wamelink


Stadtkaiserschießen

Nach dem Schießen ist vor dem Schießen: Am Freitag (02.09.2016) findet auf dem Platz hinter der Gaststätte "Zum Uhlenhook" in Wadelheim das diesjährige Stadtkaiserschießen statt.

Weiterlesen …

Hexen

Am 18. Juli fand wieder das Hexen an der Vogelstange statt. Markus Deggerich machte kurzen Prozess mit der aufgehängten Hexe und wurde damit Hexenkönig. Zu seiner Königin nahm er sich Frank Wältring. Nach dem offiziellen Teil ging es mit den Hexenbrüdern zur Hexenkönigin. Traditionell werden hierzu keine weiteren Infos oder Bilder veröffentlicht.


Polonaise 2016

Majestäten bei der PolonaiseDie Schützen hatten am Morgen bereits mit dem neuen König einen zünftigen Frühschoppen hinter sich gebracht, traten dann zur Königsproklamation auf dem Dorfplatz an, um anschließend am Festumzug teilzunehmen, während die Damen sich bei Kaffee und Kuchen vergnügten.
Im Verlauf des etwas späteren Nachmittages sah man die Paare nach Hause gehen. Schließlich stand um 20 Uhr die Polonaise an, und es galt, sich dafür schick zu machen. Begleitet von drei Kapellen, darunter selbstverständlich auch der Spielmannszug der Ludgerus-Schützengilde Elte, zogen mehr als 204 Paare in Richtung „Kellersberg“ und präsentierten sich den Zuschauern. Zwar stand das Publikum nicht gerade dicht an dicht, an der Hauptstraße, im Ortskern.

Weiterlesen …

Schützenfest 2016

Königspaar 2016Schon im vergangenem Jahr wollte Schnieders unbedingt Schützenkönig werden, doch das wollte einfach nicht klappen. Umso glücklicher war der gelernte Tischler als er am Samstag den Nagel oder besser gesagt die Schraube auf den Kopf traf, so das diese und drei Sekunden später auch der Vogel von der Stange fiel. Und so war es auch kein Wunder dass die Stimmung während der Kettenübergabe am Samstagabend beinahe überkochte.

Weiterlesen …

König 2016

Neuer Schützenkönig Sascha Schnieders nach dem letzten SchussDer Vogel fällt nach weniger als 350 Schuss, hatte Ulrich Limbrock, 1. Vorsitzender der Ludgerus Schützengilde Elte versprochen. Es wurden dann nicht einmal 200: Nach dem 171. Schuss gratulierte einerekordverdächtig lange Menschenschlange dem neuen Elter Schützenkönig Sascha Schnieders, der sich überschwänglich freute, nachdem er im vergangenen Jahr schon mitgeschossen, aber nicht gewonnen hatte.

Weiterlesen …

Lieferzeiten Schützenhüte

Es gibt im Moment einen Engpass bei den Schützenhüten. Leider ist es derzeit nicht möglich neue Hüte zu erhalten, da der Produzent Probleme mit der Qualität der angelieferten Rohstoffe hat. Somit müssen wir uns leider gedulden und erhalten die nächsten Hüte erst nach Schützenfest. Die Firma Weyer hat alles versucht, uns noch vor dem Schützenfest mit neuen Schützenhüten zu versorgen, ist aber an dieser Stelle leider abhängig vom Produzenten. Wir bedanken uns bei der Firma Weyer für ihre Unterstützung!


Hemd mit SchriftzugViele von euch haben die neuen Hemden mit Logo und Schriftzug bei Bültel & Westhoff bestellt. Es wäre aber schön, wenn die bestellten Hemden auch abgeholt würden. Denkt dran, wir haben bereits an diesem Wochenende unser Schützenfest. Also auf zu B&W nach Rheine. Die Öffnungszeiten findet ihr hier: Homepage Bültel & Westhoff


Vorbereitungen abgeschlossen

Das diesjährige Schützenfest kann starten. Der Vorstand hat die letzten Vorbereitungen abgeschlossen und freut sich auf euren Besuch beim Schützenfest in Elte. Wie auch im letzten Jahr kann man beim Vogelschießen wieder etwas gewinnen. Dazu müssen die um den Vogel verteilten Kuchenstücke aus dem Kasten geschossen werden. Damit man diese Stücke nicht das ganze Schützenfest über durch die Gegend tragen muss, erhält man für jedes der 8 Kuchenstücke ein Kärtchen, das man gegen ein 5-Liter Fass Veltins eintauschen kann.

 

Logo Partyband ShowGun

In den letzten Jahren hat uns die Band "Ochtruper Stüwwenköppe" am Sonntag musikalisch begleitet. In diesem Jahr wird es die Band "ShowGun" sein. Die Musiker dürften euch aber bekannt vorkommen, denn es sind die Stüwwenköppe, nur unter einem neuen Namen. Sie wollen sich moderner ausrichten und wollen das unter anderem auch durch die Änderung des Bandnames verdeutlichen. Lassen wir uns überraschen!


Es ist wieder soweit:

Ankündigung Schützenfest 2016

Hier die genauen Daten als PDF-Download: Programm Schützenfest 2016

 


Detflef Jackdaw

Detlef Jackdaw subcinericiusDas Schützenfest in Elte rückt immer näher. Eingeläutet wurde es jetzt ganz standesgemäß als der amtierende König Oliver Glasmeyer den Schützenvogel auf den Namen Detlef Jackdaw subcinericius (Detlef Dohle, in der Asche gebacken) taufte.
„Es wird ein Schützenfest mit Kaffee und Kuchen, das ist schon mal sicher“, sagte der 1. Vorsitzende der Ludgerus Schützengilde Elte lachend, als er den Vogel enthüllte und das Federvieh auf einer gedeckten Kaffeetafel sitzen sah.

Weiterlesen …

400 Jahre Bügerschützengilde 1616

Liebe Schützenbrüder, liebe Schützenschwestern

 

Wir vom Vorstand und unser Spielmannzug hoffen mal wieder auf eure Unterstützung:

 

Das Bier ist bestellt und unser Spielmannzug beherrscht seine Noten. Am 2.Juli feiert die Bürgerschützengilde 1616 400-jähriges Jubiläum. Start ist um 15:30 Uhr an der Hünenburg in Rheine, gegen 16:00 Uhr wird die Bürgerschützengilde aufmarschieren und nach einer Andacht und Totenehrung startet der Festumzug in die Innenstadt. Nach den Zapfenstreich auf dem Marktplatz geht es zum Festkommers in die Stadthalle. Eine Theke für uns zusammen mit Mesum Dorf ist bestellt. Wir werden wieder einen Bus organisieren mit dem wir dann nach Rheine starten, den genauen Zeitpunkt teilen wir euch noch mit.

 

In der Hoffnung, dass wir zeigen können wie viele “Mitglieder” wir haben, setze ich auf euch!

 

Mit freundlichem Schützengruß

U. Limbrock

 

ACHTUNG: 14:45 Uhr treffen wir uns auf dem Dorfplatz in Elte. Der Bus fährt um 15 Uhr ab.


Vereinsmeisterschaften 2016

Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften finden am 01.06., 08.06. und 15.06.2016, jeweils von 18 bis 20 Uhr in unserer Schießanlage (Treppenaufgang in der Sporthalle) statt. Es werden 15 Schüsse gewertet. Sieger einer Disziplin (Rolle, Auflage, Freihand) ist, wer in allen 3 Durchgängen die meisten Ringe erzielt hat. Sollten 2 oder mehrere Schützen die gleiche Ringzahl haben, wird der Sieger durch ein Stechen ermittelt. Wer an der Vereinsmeisterschaft teilnehmen möchte, meldet sich bitte beim Schießwart der Schießgruppe (Horst Rautenstrauch) an. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der Ludgerusschützengilde Elte 1478 e.V.


Dankeschönfest 2016

Am 26.05.2016 findet das traditionelle Dankeschönfest für alle Helfer der Ludgerusschützengilde Elte statt. Dazu sind entsprechende Einladungen versendet worden. Sollte jemand aus Versehen keine Einladung erhalten haben, so meldet euch bitte beim Vorstand.


Hemden besticken

In unserem Vereinslokal, dem Splenterkotten, besteht am Sonntag, 10.04.2016, in der Zeit von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr die Möglichkeit Hemden inkl. Bestickung zum Preis von derzeit 29,50 € zu bestellen. Mitarbeiter des Modehauses Bültel & Westhoff sind dann vor Ort um Maß zu nehmen.

Weiterlesen …

Jahreshauptversammlung 2016

 

Vorstand Ludgerusschützengilde Elte

124 Mitglieder, darunter der amtierende Schützenkönig Oliver Glasmeyer, der Vorjahreskönig Michael Hesping und der amtierende Kaiser Ludger, konnte der 1. Vorsitzende Ulrich Limbrock zur Jahreshauptversammlung der Ludgerus Schützengilde Elte, in der Gaststätte „Zum Splenterkotten“ begrüßen.

Nach dem Ein- und Wiederauszug des Spielmannszugs, der den Abend musikalisch mitgestaltete, verlas der 2. Schriftführer Carsten Könnig das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung.

Weiterlesen …


Sponsor:
Gasthaus Zum Splenterkotten
Gasthaus Zum Splenterkotten


powered by
contao
CMS contao